SPD-Ortsverein Obertürkheim-Uhlbach: Ehrungen langjähriger Mitglieder und Bewertung einer möglichen großen Koalition

Allgemein

Am 9.2. fand im Alten Rathaus in Obertürkheim die Jahreshauptver­sammlung des SPD-Ortsvereins Obertürkheim-Uhlbach statt. Als besonderen Gast konnte Christel Linkohr, die Ortsvereins-Vorsitzende, den SPD-Kreisvorsitzenden Dejan Perc begrüßen. Im Rahmen dieser Veranstaltung erfolgten dann zwei besondere Ehrungen: Eckart Jäger aus Uhlbach wurde für seine 50jährige SPD-Mitgliedschaft und seine Frau Biggy Jäger für ihre 30jährige SPD-Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Neben den von Dejan Perc überreichten Urkunden und einer entsprechenden Würdigung der Verdienste beider Mitglieder um den Ortsverein gratulierte Christel Linkohr beiden im Namen des Ortsvereins mit je einem Blumenstrauß.

Nach dieser Feierlichkeit erfolgten die Berichte von Christel Linkohr zur Ortsvereinsarbeit und von Bezirksbeirat Michael Jantzer zur Bezirksbeiratsarbeit im Zeitraum seit Februar 2017 bis heute. Dabei wurde unter anderem festgestellt, dass der Stadtbezirk Obertürkheim im Gemeinderat der Stadt Stuttgart kaum Unterstützung findet. Das Beispiel der von der grün-schwarzen Mehrheit im Sozial-Ausschuss abgelehnten Unterstützung des in Obertürkheim geplanten Stadt­teil- und Familienzentrums zeigt das sehr deutlich. Denn dabei wurde einfach igno­riert, dass dieses Zentrum im Bürgerhaushalt von den Obertürkheimern auf Platz eins gewählt worden war.

Walter Möhrmann berichtete im Folgenden über die SPD-Kreiskonferenzen und der Kassier Eckart Jäger über die Kasse des Ortsvereins, wobei die Kassenrevisoren seine gründliche und engagierte Arbeit lobten. Daher war die einstimmige Entlastung des Kassiers nur Formsache.

Die folgende allgemeine Aussprache hatte dann natürlich den Schwerpunkt der Regierungsbildung in Berlin und die Rolle der SPD. Dabei wurde die jüngste Einsicht von Martin Schulz, trotz seiner erfolgreichen GroKo-Verhandlungen nicht dem neuen Kabinett angehören zu wollen, gewürdigt. Die inhaltlichen Diskussionen um den GroKo-Vertrag zeigten zum einen die Befürchtungen, wieder vom größeren Partner einer solchen Koalition ausgebremst zu werden, zum anderen aber auch die Hoffnung, nun wirklich erhebliche Verbesserungen für das Leben der Bürger erreichen zu können.

Walter Möhrmann

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

18.06.2018, 19:00 Uhr Bedingungsloses Grundeinkommen - ein Zukunftsmodell
In den letzten Monaten ist neue Bewegung in die Diskussion über unsere Sozialsysteme gekommen: - Hartz IV a …

Alle Termine