Frühlingsempfang SPD Obere Neckarvororte am 6. April 2017:

Allgemein

Bild: (von rechts) Ute Vogt, Dr. Michael Jantzer

„Ein besseres Land kommt nicht von allein!“

Am Donnerstag fand der Frühlingsempfang der SPD-Ortsvereine der oberen Neckarvororte im Eberhard-Ludwig Saal der Kelter in Wangen statt.

Die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Linker Neckar, Regina Erben, führte durch den Abend, der mit der Schauspielerin Monika Hirschle gleich einen ersten Höhepunkt erlebte. „Gell, Sie sen´s..?“ heißt ihr aktuelles Programm aus dem sie eine Reihe humorvoller Ausschnitte präsentierte.

Anschließend ging Ute Vogt, MdB, auf die aktuelle politische Situation ein, die sich durch eine ganze Reihe ernsthafter Krisen und Probleme auszeichnet. Trotzdem sieht sie die SPD mit Martin Schulz weiter im Aufwind, da insbesondere unter den jungen Mitbürgern die Überzeugung wächst, sich zur Sicherung von Frieden, Freiheit und vieler in der Vergangenheit erkämpfter und heute selbstverständlicher Rechte selbst mehr engagieren zu müssen.

So sind beispielsweise seit Januar bundesweit über 15000 neue Mitglieder in die SPD eingetreten.

Ute Vogt und Dr. Michael Jantzer betonten mit Blick auf Stuttgart auch, dass die Frage der Fortentwicklung als Industriestandort ein Riesenthema werden wird und sich die SPD in engem Schulterschluss mit den Gewerkschaften und Betriebsräten um die besten Lösungen bemühen wird. Damit hängen auch die Aufgaben zusammen, den riesigen Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Stuttgart zu beheben und die Kosten und Leistungen des öffentlichen Nahverkehrs weiter zu verbessern.

Nach den Ansprachen war Raum für viel Diskussion und Information unter den Anwesenden.

Zum leiblichen Wohl bekamen Jugendliche aus dem Jugendhaus Wangen in Kooperation mit der AG Dritte Welt viel Beifall für das bereitgestellte köstliche Büffet und ihre offensichtliche Freude am Kochen und Backen.